Carolina Schneider 0176 16610315
Jan Damlos 0176 16610314
Max Erhardt 0151 57010447

Seite durchsuchen

Planungsvariante 2

Variante 2 scharf 

Ostbhanhof Planungsvarianten

Ostbhanhof_Planungsvarianten_2.jpg

Wann wird gebaut?

Am 31.01.2022 war es so weit: Die Abstimmung mit dem Amt für Tiefbau und Verkehr, dem Planungsbüro LARS Conult und dem Stadtteilbüro Kempten-Ost fand statt. Dabei ging es vor allem um die Umsetzung der Maßnahmen am Ostbahnhof. 

Viel kennen mittlerweile die zwei Varianten, die in der Bürgerbeteiligung zur Diskussion standen. In diesem Newsbeitrag möchten wir Euch über die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung auf dem Lindenberg sowie der Beteiligungs-App Place M und über die nächsten Schritte in Bezug auf den Ostbahnhof informieren. 

Ergebnisse aus Bürgerbeteiligung (Informationsstand - präsent und Place M - online)

  • Für die meisten Bürgerinnen und Bürger ist die Aufwertung des Ankunftsortes essenziell.
  • Hierzu gehört unter anderem ein wettergeschützter, beheizter Wartebereich und überdachte Fahrradstellplätze in Bahnhofsnähe, sowie Ladesäulen für E-Bikes.
  • Insgesamt soll der Ankunftsort attraktiv gestaltet und mit Aufenthaltsqualität verbunden werden. 
  • Eine Beschilderung für Fuß- und Radwegeverbindungen sowie Informationen für Bahnreisende (An-/Abfahrtszeiten) sollte angebracht werden.
  • Einige empfinden ein Kiosk am Ostbahnhof, beispielsweise mit einem Coffee-to-go Betrieb notwendig.
  • Außerdem wird die räumliche und visuelle Trennung von Ostbahnhof und den rangierenden LKW´s auf dem Platz gefordert. 
  • Auch die fußläufige, barrierefreie Gleisüberquerung zwischen Ostbahnhof und Kuhweg ist als wichtig zu erachten.
  • Aus den Gesprächen und Kommentaren ging deutlich hervor (ca. zu dreiviertel), dass die Planungsvariante 2, mit Parkhaus und Einbahnverkehr im Brodkorbweg, favorisiert wird. 

 

Ergebnisse der Besprechung am 31.01.2022
Im Haushalt der Stadt Kempten sind für einen ersten Realisierungsabschnitt Mittel in Höhe von 300.000 € brutto inkl. Baunebenkosten eingestellt. Ziel ist es, damit in 2023 zunächst den direkten Ankunftsbereich am Bahnhof neuzugestalten (siehe rote Markierung). Ob die Gestaltung des Ankunftsbereiches bis hin zum Gleis erfolgen darf, muss im weiteren Verlauf mit der Deutschen Bahn abgestimmt werden. Dies nimmt sicherlich Zeit in Anspruch. Eine Förderung von überdachten Fahrradstellplätzen durch die Bahn ist in Aussicht gestellt und wird weiterverfolgt. In Verbindung mit dem überdachten Warteraum, wird eine optische Trennung bzw. bauliche Barriere zu den LKW´s geschaffen. Grundsätzlich wird der erste Schritt (1. Phase) so geplant, dass prinzipiell beide Varianten umgesetzt werden können. 

Neben dem Ankunftsbereich bieten sich provisorische Parkplätze an, die auf der lila markierten Fläche zu sehen sind. Hierzu muss jedoch noch eine Klärung mit dem Liegenschaftsamt und dem derzeitigen Pächter erfolgen. 

Für die geplante neue Gewerbe-Buslinie am Ostbahnhof ist zudem zu untersuchen, wie mit möglichst geringem Aufwand eine Buswendeschleife mit provisorischer Bushaltestelle im Bereich des bestehenden Parkplatzes östlich des Ostbahnhofstübles hergestellt werden kann (siehe orangene Linie). 

In Zusammenarbeit mit dem Kulturamt sind Möglichkeiten zur Bewerbung des APC am Ostbahnhof abzustimmen und in der weiteren Planung zur berücksichtigen (Beschilderung, Modell, Videoinstallation o.ä.). Gegebenenfalls könnte der APC auch über ein Graffiti-Projekt am Ostbahnhof beworben werden.

Im Brodkorbweg ist momentan noch das beidseitige Parken gestattet. Dadurch wird die die Geschwindigkeitsbeschränkung von 30km/h eingehalten, da faktisch nicht schneller gefahren werden kann. Falls eine Einbahnregelung – ohne gleichzeitige bauliche Veränderung – eingeführt würde, wäre mehr Platz für die Autos, was dazu führen könnte, dass in der 30er-Zone deutlich schneller gefahrenwürde. Eine Einbahnregelung hätte Auswirkungen auf die Einmündung der Ostbahnhofstraße am Schumacherring. Diese ist nicht mit Lichtsignalen ausgestattet. Es müsste mit deutlichen Behinderungen des Verkehrsflusses gerechnet werden, vor allem zu Stoßzeiten. Daher soll seitens der Stadt Kempten untersucht werden, unter welchen Voraussetzungen eine Einbahnstraßenlösung realisierbar wäre (Verkehrszahlen, Knotenpunkt Ostbahnhofstraße / Schuhmacherring, Kreuzungsbereich Rheinlandstraße etc.). Eine Realisierung dieser Maßnahme kann jedoch erst ins Auge gefasst werden, wenn am Ostbahnhof neue Parkmöglichkeiten hergestellt wurden und die langfristige Parkierung (ob Parkaus oder nicht) geklärt ist. 

Darüber hinaus wird in diesem Jahr die politische Meinungsbildung angestrebt, um die nächsten Schritte und Maßnahmen am Ostbahnhof umzusetzen. Was auch zu klären ist: In wie weit ein Jugendtreff auf dem Aral Sinn macht und wie die Eigentumsverhältnisse geklärt werden können.

Weiteres Vorgehen

  • März/ April 2022: Ausarbeitung der Vorentwurfsvariante mit provisorischer Bushaltestelle sowie prov. Parkplatz
  • April / Mai 2022: Vorstellung / Beschluss im Planungs- und Bauausschuss
  • Juli / August 2022: Ausarbeitung der Entwurfsplanung für den 1. Bauabschnitt
  • September / Oktober 2022: Vorstellung / Beschluss im Planungs- und Bauausschuss
  • Ende 2022 / Anfang 2023: Ausschreibung des 1. Phase
  • 2023:  Bauliche Umsetzung 1. Phase

 

Über neue Entwicklungen halten wir Euch selbstverständlich auf dem Laufenden. 

Das Team des Stadtteilbüros Kempten-Ost 

logos3

Das Quartiersmanagement und die städtebauliche Erneuerung in Kempten-Ost werden im Städtebauförderungsprogramm "Soziale Stadt" mit Mitteln des Bundes und des Freistaates Bayern gefördert.

pano3

So finden Sie uns

Sie finden uns während der Öffnungszeiten in unserem Büro auf dem Bühl. Wir vereinbaren auch gerne weiter Termine - rufen SIe uns einfach an.

 

Auf dem Lindenberg

Schumacherring 65
87437 Kempten
Tel.: 0176 16610314

 Öffnungszeiten

Di.: 09:00 - 12:00 u. 14:00 - 18:00 Uhr

Mi.: 09:00 - 12:00 Uhr

Fr.: 09:00 - 12:00 Uhr

 Auf dem Bühl

Anton-Fehr-Straße 6
87437 Kempten
Tel.: 0151 57010447

Öffnungszeiten

Mo.: 09:00 - 12:00 Uhr

Do.: 09:00 - 12:00 u. 14:00 - 18:00 Uhr